Anmeldung und Beiträge (Saison 2019)


Sie wollen bei uns Mitglied werden?

 

Gerne! Ob jung, ob alt, ob Starter oder Profi. Bei uns sind Einzelspieler, sowie Paare und Familien herzlich willkommen.

Informieren Sie sich gerne persönlich vor Ort oder per Mail näher, indem Sie sich an Frau Draga von Köckritz, unseren Vorstand für Mitglieder und Marketing wenden.

draga@lichtluftbad.de

 

Sollten Sie sich bereits entschieden haben, freuen wir uns wenn Sie den Aufnahmeantrag downloaden, ausfüllen und per Post an folgende Adresse senden:

 

Verein Lichtluftbad e.V. Frankfurt am Main-Süd

Oberer Schafhofweg 69a

60598 Frankfurt am Main

Download
LLF Aufnahmeantrag als pdf zum Versenden
LLF Aufnahmeantrag 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 493.4 KB
Download
LLF SEPA Einzugsermächtigung als pdf zum Versenden
LLF SEPA Einzugsermächtigg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.4 KB


Jahresbeiträge für die Saison 2019

Erwachsene - Tennis aktiv 331,00 €
Erwachsene - Tennis passiv 159,00 €
Erwachsene - Nutzung des Lichtluftbads (exkl. Tennis) 159,00 €
Auszubildende und Studenten Tennis bis 28 Jahre (*) 179,00 €

Jugendliche und Schüler Tennis (**) mit Elternmitgliedschaft

100,00 €

Jugendliche und Schüler Tennis (**) ohne Elternmitgliedschaft

170,00 €
Familienbeitrag Tennis (***) 716,00 €
Familienbeitrag Tennis + Fitness (***) 838,00 €
Nutzung des Fitness-Raumes (****) 60,00 €
Optional

Anmieten einer Kabine

40,00 €
Fitness für Jugendliche ab 16 Jahren, Azubis, Studenten (*) 40,00 €
Fitness für Erwachsene 60,00 €
Fitness für Familien 120,00 € 

(*) sowie Bundeswehrangehörige und Zivildienstleistende bis 28 Jahre (nur mit Studentenausweis oder ähnlichem Nachweis)

(**) Jugendliche unter 18 Jahren mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten

(***) Familien ab einem Kind, bei Vollmitgliedschaft beider Elternteile

(****) Mitglieder, die ausschließlich das Fitnesscenter besuchen wollen, zahlen den Beitrag für passive Mitgliedschaft 

( 159,00 € plus 60,00 €, somit 219,00 €)

(*****) Spielberechtigung nur ausnahmsweise gegen Bezahlung einer Spielmarke und nur in begrenztem Umfang  (nicht mehr als 3 Spiele im Kalenderjahr)